top of page

Grillparty mit Freunden für 20 EUR 🛒💸

Aktualisiert: 10. Juni


Eine Person steht mit einem Grillwender an einem Holzkohlegrill, der kleine Flammen wirft. Es ist sonnig und grün.

Kennst du diesen Geruch, wenn jemand in der Nachbarschaft grillt? Das ist Sommer.

Wir bekommen da immer sehr viel Lust, den Grill selbst mal wieder anzuschmeißen.

Am liebsten mit einigen Freunden im Rahmen einer kleinen Grillparty, um die Stimmung voll ausnutzen zu können.


Beim Grillen kann jedoch auch das Budget schnell nach oben eskalieren, wenn man nicht aufpasst und sich eventuell an den einen oder anderen Trick hält.


Wir haben unsere Runde für um die 20€ glücklich gemacht, vollständig vegetarisch und extrem lecker. Wie genau, erfährst Du in Folge.



Quick Links


Die #budgetchallenge als Kurzvideo



☀️ Rezepte

Auf unseren Grill kommen:

  • Grilltomaten - Dafür 6 Tomaten halbieren, mit Öl, Salz und Pfeffer Würzen und Schnittseite nach unten auf eine Grillschale packen

  • Grillkäse - Dafür 1 Block Hirtenkäse in Öl, Salz, Pfeffer, deinen Lieblingskräutern und etwas Paprikapulver marinieren und in die Grillschale neben die Tomaten packen

  • Gemüse-Tofu-Spieße - Dafür 1 Zucchini, 1 Paprika, 1 Block Tofu und 1-2 Maiskolben in ca. 0,7cm (etwas weniger als 1cm) breite Scheiben schneiden, abwechselnd auf Spieße stecken und in Öl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und deinen Lieblingskräutern marinieren

  • 2 Sorten Eistee: Rote Früchte und Zitrone - Für den Zitronen-Eistee 3 Beutel Schwarztee mit 1,5l kochendem Wasser übergießen und ca. 45 Minuten ziehen lassen. Den Abrieb und Saft einer Bio-Zitrone zufügen. Für den Früchte-Eistee 1,5l kochendes Wasser auf 5 Beutel Früchtetee gießen und ebenfalls überlang ziehen lassen. Beides nach Belieben mit Agavendicksaft oder einem anderen Süßungsmittel süßen und optional mit etwas Minze im Pitcher servieren.

  • Aus dem Vorratsschrank: Verschiedene Grillsaucen und Kräuterbutter


Unser Highlights:

  • Miso-Aubergine - extrem lecker, umami und ziemlich gesund

  • Pilz-Spieße "Kebab-Style" - Salzig, kross, saftig und perfekt geeignet für Personen, für die Grillen ohne Fleisch eigentlich nicht funktioniert

  • Cole Slaw - erfrischend und kostengünstig als Beilage

  • Grillbrot - Weil Grillen ohne Brot für uns einfach nicht geht




🍆 Rezept: Miso-Aubergine

Zubereitungszeit: 10 Minuten Arbeitszeit + 15-20 Minuten Marinierzeit + 10-15 Minuten Grillzeit

4-6 Portionen

🌿 vegan


1 Aubergine


Aus dem Vorratsschrank:

Salz, Pfeffer,

Öl, Sesam (- Alternativ: Sesamöl),

Misopaste, Agavendicksaft


Optional: Chiliflocken


  1. ​​​​​​Die Aubergine der länge nach halbieren und die weiße Innenseite so einritzen, dass viele kleine Rauten entstehen.

  2. 1 EL Misopaste, 1 TL Agavendicksaft, 3 EL Öl und 1 TL Sesam (oder alternativ 3 EL Sesamöl) und 1-2 TL Wasser zu einer cremigen Marinade mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Optional einige Chiliflocken zufügen für etwas geschmacklichen Kick.

  3. Die Innenseiten der Aubergine mit einem Tuch abtupfen, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen.

  4. Die Außenseiten mit etwas Öl, Salz und Pfeffer bepinseln, die Innenseiten mit der Marinade. Für ca. 15-20 Minuten durchziehen lassen.

  5. Mit den Außenseiten nach unten auf den Grill legen und für ca. 10-15 Minuten Grillen bis die Aubergine gar ist.



🍢 Rezept: Pilzspieße

Zubereitungszeit: 10 Minuten Arbeitszeit + 15-20 Minuten Marinierzeit + 10-15 Minuten Grillzeit

4-6 Portionen

🌿 vegan


250g Kräuterseitlinge


Vorratsschrank:

Salz, Pfeffer,

„Grober“/Körniger Senf, Öl,

Agavendicksaft, Sojasauce,

Ketchup


Optional: Chiliflocken


  1. ​​​​​​Die Kräuterseitlinge in Streifen "rupfen", sodass sie ein wenig wie Pulled Meat aussehen. Auf Metall- oder Holzspieße stecken, sodass 4-6 Spieße entstehen.

  2. Aus 1 EL grobem bzw. körnigem Senf, 3 EL Öl, 1 TL Agavendicksaft, 1 EL Sojasuce und 2-3 EL Ketchup eine cremige Marinade anrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Es sollte salzig schmecken mit einer leicht süßen Note im Abgang. Auf Wunsch noch ein paar Chiliflocken für einen leichten Schärfe-Kick hinzufügen.

  3. Die Pilzspieße mit der Marinade bestreichen und für ca. 15-20 Minuten durchziehen lassen.

  4. Direkt auf den Grill legen und für ca. 10-15 Minuten Grillen bis die Pilze von außen schön knusprig sind. Achtung: Sobald der perfekte Garpunkt erreicht ist, verbrennen sie sehr schnell!



🍢 Rezept: Cole Slaw

Zubereitungszeit: 10 Minuten Arbeitszeit + mind. 10 Minuten Ziehzeit

4-6 Portionen

🌿 vegan


1 Packung Rohkost-Krautsalat-Mischung - Alternativ: 200g frischer Rotkohl + 200g frischer Weißkohl

3 EL Sojajoghurt


Vorratsschrank:

Salz, Pfeffer,

Öl, Essig

Agavendicksaft


Optional: Salatsaucenpäckchen, Walnüsse


  1. ​​​​​​In einer großen Schale 3 EL Sojajoghurt mit Salz, Pfeffer, 3 EL Öl, 2 EL Essig und 2 TL Agavendicksaft zu einem Dressing anrühren. Statt Salz, Pfeffer, Öl und Essig kannst du hier auch einfach ein Salatsauchenpäckchen nach Anweisung zubereiten und mit dem Agavendicksaft und Sojajoghurt mischen.

  2. Die Salatpackung dazu geben, alles gut vermischen und mind. 10 Minuten durchziehen lassen. Der Salat wird mit der Zeit zunehmend weicher, lass ihn entsprechend nach eigener Präferenz länger oder kürzer stehen.

  3. Optional: Parallel dazu einige Walnüsse grob hacken, anrösten und zum Abschluss unter den Salat mischen.



🍢 Rezept: Grillbrot

(inspiriert von folgendem Rezept)


Zubereitungszeit: 10 Minuten Arbeitszeit + ca 5-10 Minuten aktive Grillzeit

4-6 Portionen

🌿 vegan


250g Sojajoghurt

350g Mehl


Vorratsschrank:

½ TL Salz, 2 TL Backpulver, 1 TL Lieblingskräuter


Optional: Etwas Öl.



  1. Mehl, Joghurt, Salz, Lieblingskräuter und Backpulver erst mit einem Löffel, dann mit den Händen zu einem homogenen, nicht-klebenden Teig verarbeiten. Achtung: Am Anfang ist der Teig sehr klebrig, der braucht eine Weile bis er schön verknetet ist.

  2. Im Anschluss ca. 0,5cm dicke kleine Fladen daraus ausrollen (ca. 6 Stück).

  3. Werden die Fladen nicht sofort gegrillt, mit etwas Mehl bestäuben und abdecken, damit sie nicht austrocknen.

  4. Die Fladen optional mit etwas Öl bestreichen und auf den Grill legen. Im Auge behalten, da sie ziemlich schnell verbrennen.


 

Einkaufsliste

Die Einkaufsliste kannst Du dir auch einfach hier als Bild herunterladen.

1 Block gebackener Tofu, Asialaden

1,99 €

500g Bio-Soja-Joghurt, Rewe

1,39 €

200g Kräuterseitlinge, Asialaden

2,49 €

Salatmischung, Rewe

1,99 €

1 Bio-Zitrone, Rewe

0,99 €

1 Bio-Aubergine, Rewe

0,99 €

1 Zucchini, Rewe

0,50 €

6 Bio-Tomaten, Rewe

2,89 €

400g Bio-Maiskolben, Rewe

2,49 €

1 Paprika (rot), Rewe

0,45 €

1 Bio-Hirtenkäse, Rewe

1,79 €

1kg Bio-Dinkelmehl, Rewe

1,59 €

Aus dem Vorratsschrank:

Salz, Pfeffer, Paprikapulver,

Öl, Essig, Senf, Lieblingskräuter,

Sojasauce, Ketchup, Misopaste, Sesam,

Backpulver, Agavendicksaft,

3x Schwarztee, 5x Früchtetee


Optional:

Salatsaucenpäckchen, frische Minze


 

Die gefällt, was du liest? Lass' uns ein ❤️ für weitere Budget-Einkäufe da!

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page