top of page

1 Woche Kartoffel-Rezepte 🥔 für unter 30 EUR 🛒💸

Aktualisiert: 3. Juli


Eine PErson in schwarzer Kleidung hält ihre etwas mit Erde bedeckten Hände in die Kamera. In ihnen liegen frisch geerntete Kartoffeln verschiedener Größen.

Wir haben die letzten Wochen ziemlich geschlemmt: 1 Woche Erdbeerrezepte, 1 Woche hitzetaugliche Marktrezepte, ein 3-Gänge-Spargelmenü,... Alles nicht extrem teuer, aber eben auch nicht super günstig.


Deswegen haben wir uns für diese Woche mal wieder an die Basis begeben und gefragt, was man so alles kochen kann, wenn man die gute Kartoffel in den Mittelpunkt nimmt. Die ist jetzt im Sommer regional und in Bio-Qualität verfügbar, kostet im Supermarkt um die 1,50€ für 2,5kg und kann einen da schon ein gutes Stück weit bringen.


PS: Natürlich gibt es nicht nur Kartoffeln, über die Rezepte kannst du dir hier aber selbst ein Bild machen:



Quick Links

Rezept: Kartoffel-Rösti mit Kräuterquark

Rezept: Kartoffel-Wedges mit Tomatensalat

Rezept: Gnocchi mit Spinat

Rezept: Overnight Oats

Rezept: Joghurt mit selbstgemachtem Hafer-Crunch

Rezept: Käse-Sandwich mit Radiesschen



Die #budgetchallenge als Kurzvideo




📝 Essensplan

Frühstück

  • Overnight Oats

  • Joghurt mit selbstgemachtem Hafer-Crunch


Lunch & Abendessen

  • Kartoffelrösti mit Kräuterquark

  • Kartoffelwedges mit Tomatensalat

  • Gnocchi mit Spinat

  • Gemischter Salat mit Knusper-Gnocchi und wachsweichen Eiern

  • Grilled Cheese mit Radiesschen



🥔 Rezept: Kartoffelrösti mit Kräuterquark

(inspiriert von folgendem Rezept)


Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

4-5 Portionen

Hält sich luftdicht verschlossen bis zu 5 Tage im Kühlschrank

🌱 vegetarisch


ca. 1,5 kg Kartoffeln, festkochend


4 Eier

1 Bio-Zitrone - Abrieb der ganzen Zitrone und Saft einer halben

250 g Magerquark

50 ml Milch

TK-Kräuter


Aus dem Vorratsschrank:

6 EL Öl Salz Pfeffer, Muskatnuss



  1. Eier, Muskatnuss, Salz und Pfeffer gut vermengen

  2. Die Kartoffeln schälen, dann mit der Reibe in dünne Streifen raspeln.

  3. In einer Pfanne 1-2 EL Öl erhitzen. Die Eiermasse mit den Kartoffelstreifen vermischen, und ein Viertel in die Pfanne geben. Den Rest kühl stellen bis er zum Einsatz kommt.

  4. Auf mittlerer Hitze (nicht zu heiß!) langsam anbraten, etwa 10 Minuten pro Seite, damit die Kartoffeln langsam garen können. Das Rösti mit einem flachen großen Pfannenwender oder mithilfe eines flachen Tellers wenden.

  5. Schritt 3 und 4 für die weiteren 3 Röstis wiederholen.

  6. Quark, Milch, Salz, Zitronensaft, Zitronenabrieb und gehackten Schnittlauch in einer Schüssel vermischen und den Kräuterquark mit den Rösti servieren.



🥔 Rezept: Kartoffel-Wedges mit Tomatensalat

(inspiriert aus unserem Alltag)


Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

4 Portionen

Hält sich luftdicht verschlossen bis zu 5 Tage im Kühlschrank

🌱 vegetarisch bis 🌿 vegan


ca. 1 kg Kartoffeln, festkochend

250g Strauchtomaten

3 Schalotten


Aus dem Vorratsschrank:

Öl, Salz Pfeffer, Räucherpaprika, Lieblingsgewürze

Balsamico-Essig,

Honig oder Agavendicksaft



  1. Den Ofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Die Kartoffeln waschen, abbürsten und mit einem Küchenhandtuch trocknen.

  3. Längs achteln (= in Wedges schneiden).

  4. In einer Schüssel mit 3-4 EL Öl, Salz, Pfeffer, Räucherpaprika und deinen Lieblingsgewürzen mischen.

  5. Für 30-35 Minuten in den Ofen geben bis die Kartoffeln knusprig und leicht braun sind.

  6. Währenddessen die Tomaten waschen, entstrunken und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Schalotten schälen und fein hacken.

  7. 3 EL Öl, 2 EL Essig, 1 EL Honig oder Agavendicksaft sowie je 1 Prise Salz und Pfeffer vermengen. Die Tomaten und Schalotten mit dem Dressing vermischen.

  8. Die Wedges mit dem Tomatensalat zusammen servieren.




🥔 Rezept: Gnocchi mit Spinat

(inspiriert von folgendem Rezept)


Zubereitungszeit: 25 Minuten

2 Portionen

Hält sich luftdicht verschlossen bis zu 5 Tage im Kühlschrank

🌿 vegan


2 Schalotten

100g Bio-Blattspinat (frisch)

400g Gnocchi

50g Kirschtomaten

50g Frischcrème

Aus dem Vorratsschrank:

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

1 EL Olivenöl,

75ml Gemüsebrühe



  1. Schalotten abziehen und fein würfeln. Blattspinat waschen und trockenschleudern. Kirschtomaten waschen und halbieren.

  2. Die Gnocchi nach Packungsanweisung in leicht gesalzenem Wasser garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen, anschließend über ein Sieb abgießen. - Falls Du für die ganze Woche vorkochst, koche hier direkt auch die Gnocchi für den gemischten Salat mit.

  3. Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Schalotten darin anschwitzen. Mit Gemüsebrühe ablöschen, kurz aufkochen lassen und bei niedriger. Temperatur den Spinat hinzugeben.

  4. Sobald der Spinat zusammengefallen ist, Frischcrème und Tomaten in die Sauce einrühren und 5 Minuten köcheln lassen. Mit Pfeffer, Muskatnuss und etwas Salz abschmecken.

  5. Die Gnocchi zugeben und 5 Minuten durchziehen lassen.



🥗 Rezept: Gemischter Salat mit Knusper-Gnocchi und wachsweichen Eiern

(inspiriert von folgendem Rezept)


Zubereitungszeit: 20 Minuten

Für 2-3 Portionen

🌱 vegetarisch (einfach veganisierbar)



150g Bio-Blattspinat

200g Kirschtomaten

200g Gnocchi (Kühlregal)

1 Bio-Gurke

2 Bio-Eier

1 Schalotte


Aus dem Vorratsschrank:

Salz, Pfeffer,

Olivenöl, Balsamicoessig



  1. Schalotte abziehen und fein würfeln. Blattspinat waschen und trockenschleudern. Kirschtomaten und Gurke waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.

  2. Die Gnocchi nach Packungsanweisung in leicht gesalzenem Wasser garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen, anschließend über ein Sieb abgießen. (Schritt überspringen, wenn die Gnocchi bereits gekocht sind)

  3. Wasser aufkochen und Eier für 7 Minuten wachsweich kochen. Direkt in eiskaltem Wasser abschrecken.

  4. Die Gnocchi halbieren und in etwas Öl in einer Pfanne knusprig braten.

  5. Währenddessen aus 3 EL Öl, 2 EL Essig, Salz und Pfeffer ein Dressing anrühren. und mit dem Gemüse vermengen.

  6. Den Salat auf 2-3 Teller aufteilen. Die Eier halbieren und oben drauf drappieren. Mit den knusprigen Gnocchi toppen und genießen.



🥣 Rezept: Overnight Oats

(inspiriert von folgendem Rezept)


Zubereitungszeit: 5 Minuten

4 Portionen

Hält sich easy einige Tage im Kühlschrank

🌱 vegetarisch (einfach veganisierbar)


400g Haferflocken

800ml Biomilch


Aus dem Vorratsschrank:

Agavendicksaft oder Honig, Leinsamen, Salz


Optional:

Toppings deiner Wahl (z.B. Chia-Samen, Nussmus, Kokosraspeln)



  1. Haferflocken und Milch mischen und 1-2 EL Leinsamen, 1-2 EL Agavendicksaft/ Honig und 2 Prisen Salz zugeben.

  2. Auf 4 Portionen/Gläser aufteilen und über Nacht durchziehen lassen.

  3. Vor dem Servieren mit deinen Libelingstoppings versehen und genießen



🥣 Joghurt mit selbstgemachtem Hafer-Crunch

Zubereitungszeit: 10 Minuten Arbeitszeit + 30 Minuten Ofen-Zeit

4 Portionen

Hält sich easy einige Tage luftdicht verschlossen

🌱 vegetarisch (einfach veganisierbar)


500g Joghurt

100g Haferflocken


Aus dem Vorratsschrank:

Leinsamen, Salz

Agavendicksaft oder Honig,

Kokosöl



  1. Die Haferflocken mit 4-5 EL Leinsamen und einer Prise Salz in er großen Schüssel gut vermischen.

  2. 2 gehäufte EL Kokosöl im Wasserbad mit 2 TL Agavendicksaft oder Honig flüssig werden lassen.

  3. Die Ölmischung zu den trockenen Zutaten geben, gut vermischen und auf ein mit Backpapier versehenes Backblech geben, so, dass es ein zusammenhängendes Stück ergibt, sonst bekommt man keine Cluster später.

  4. Bei ca. 180 Grad für mind. 30 Minuten bis zur gewünschten Bräune in den Ofen geben.

  5. Aus dem Ofen holen und in Crunch-Cluster zerteilen.

  6. Je Portion ca. 125g Joghurt auftun, mit dem Hafer-Crunch toppen und auf Wunsch mit etwas Agavendicksaft oder Honig "bedrizzeln".



🥪 Grilled Cheese mit Radiesschen

Zubereitungszeit: 20 Minuten

4 Portionen

🌱 vegetarisch



1 Laib Brot, in 8 dicke Scheiben geschnitten

1 Bund Radiesschen

1 Packung Scheibenkäse

Etwas Butter oder Margarine

100g Frischcrème (oder das, was von der Woche übrig ist)


Aus dem Vorratsschrank:

Salz, Pfeffer, Paprikapulver


  1. Die Radiesschen putzen, halbieren, mit etwas Salz bestreuen und zur Seite stellen.

  2. Die Brotscheiben-Zahl kannst du auch, abhängig davon wie viel Käse in deiner Packung ist, vedroppeln, dann hast du mehr Sandwiches.

  3. Die Brotscheiben von beiden Seiten bebuttern und jedes Sandwich mit einer Scheibe Käse und etwas Salz, Pfeffer und Paprikapulver versehen.

  4. Zusammenklappen und in einer Pfanne von beiden Seiten braten.

  5. Mit den Radiesschen und der Frischcrème (= Dip für die Radiesschen) zusammen servieren.


 

Einkaufsliste

Die Einkaufsliste kannst Du dir auch einfach hier als Bild herunterladen.


2,5kg Kartoffeln

1,49 €

6 Eier

2,99 €

250g Bio-Magerquark

0,99 €

Bio-TK-Kräuter

0,89 €

1l Bio-Milch

1,15 €

250g Bio-Strauchtomaten

2,79 €

1 Netz Schalotten

1,49 €

Bio-Babyspinat

1,19 €

200g Bio-Datteltomaten

2,99 €

600g Gnocchi (Kühlregal)

1,99 €

150g Frischcreme

1,05 €

1 Bio-Gurke

1,19 €

500g Bio-Haferflocken

0,85 €

500g Naturjoghurt

1,15 €

1 Laib Brot

0,71 €

Bund Radiessschen

0,55 €

1 Packung Bio-Scheibenkäse

2,19 €

1 Päckchen vegane Butter

1,69 €


Aus dem Vorratsschrank:

Salz, Pfeffer,

Muskatnuss, Paprikapulver

Olivenöl, Balsamicoessig,

Honig, Gemüsebrühe,

Leinsamen, “Reste-Obst”


Optional: Milch



 

Was ist dein liebstes Spar-Rezept für den Sommer? Schreib's uns in die Kommentare!

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

تعليقات


bottom of page