top of page

So strecken gerettete Lebensmittel unseren Wocheneinkauf 🛒💸


Eine leere braune Einkaufstasche

Wusstest Du, dass jede:r von uns in Deutschland im Durchschnitt ca. 78 kg Lebensmittel jedes Jahr in den Müll wirft. - Krass, oder?

Dabei sind viele Lebensmittel auch nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum noch voll in Ordnung.

Wir haben deswegen eine Rettungsaktion gestartet und von einem Stuttgarter Bäcker und Edeka einige Leckereien ergattert, die wir mit ein paar weiteren Lebensmitteln von Edeka und Lidl für die Woche für rund 20 € ausgestattet haben.



Quick Links

Rezept: Süßer Croissant-Auflauf mit Beerenkompott

Rezept: Semmel- und Brezelknödel mit Pilzen Rezept: Feta-Burger mit Salat

Rezept: Pizzabrötchen mit Salat


Die #budgetchallenge als Kurzvideo



Quellen



Wochenplan

Frühstück

Zum Vorbereiten: Süßer Croissant-Auflauf mit Beerenkompott

Mittag- und Abendessen

Selbstgemachte Semmel- und Brezelknödel mit Pilzen Pizzabrötchen mit Salat Feta-Burger mit Salat (1 gerettetes belegtes Brötchen für ein schnelles Mittagessen)

Snack

2-3 hartgekochte Eier (Resteverwertung)


🥣 Frühstück: Süßer Croissant-Auflauf mit Beerenkompott

Inspiriert von einem Bread Pudding, wie er u.a. in Kanada und den USA gerne serviert wird


Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten + 20 Minuten Ziehzeit + 30-45 Minuten Backzeit

Vegetarisch 🌱

6-7 Portionen


3 große, mind. 1 Tag alte Croissants*

1 kleine Dose Kondensmilch*

2 Eier

150 - 250ml Milch

1 TL Zimt

2 EL Margarine/Butter


500g TK-Beerenmischung


*gerettete Lebensmittel


Optional: Etwas Honig oder Agaven-Dicksaft, 1 TL Backpulver, etwas Rosmarin, Basilikum und/oder Minze, falls Du hier Reste hast


  1. Margarine oder Butter schmelzen lassen und mit einem kleinen Teil eine mittlere Auflaufform (ca. 27x18 cm) einfetten.

  2. Die Croissants in 1-2cm große Stücke schneiden.

  3. Die Eier zerquirlen und mit der Kondensmilch, 150ml Milch, der flüssigen Butter und dem Zimt gut mischen. Für etwas mehr "Fluffigkeit" hier 1 TL Backpulver zugeben. Wer es süß mag, gibt auch noch 1-2 EL Agavendicksaft oder Honig zu.

  4. Die Croissant-Stücke zugeben und alles ordentlich mischen.

  5. Die Masse in die Auflaufform geben und ca. 20 Minuten stehen lassen.

  6. Falls sie alles an Ei-Milch-Mischung aufgesogen haben sollte, gib die restlichen 100ml Milch noch zu und hebe sie nochmal vorsichtig unter, sodass sie sich gut verteilt.

  7. Bei 180 Grad Umluft für ca. 30-45 Minuten in den Ofen schieben, bis alles goldbraun ist.

  8. Während dem Backvorgang die TK-Beeren in einen mittelgroßen Topf geben köcheln lassen.

  9. Auf Wunsch (und unter Abschmecken!) Agavendicksaft / Honig zum Süßen zugeben.

  10. Wenn vorhanden, Rosmarin, Basilikum und/oder Minze fein hacken und zugeben. Wenn du die Kräuter etwas mehr schmecken willst, reichen in Summe 3-4 TL, ansonsten entsprechend weniger.

  11. Für's Meal Prepping den Beerenkompott auf 6-7 Behälter aufteilen und erst dann den Croissantauflauf draufgeben. Das sorgt dafür, dass nicht alles "matschig" wird. Zum Frühstück dann einfach in der Mikrowelle aufwärmen. Falls du das im Backofen machst, die Oberfläche des Auflaufs vor dem Aufwärmen vorsichtig mit einer dünnen Schicht Wasser bepinseln, dann bleibt der Auflauf saftiger und wir nicht trocken und bröselig.



🥘 Mittag-/Abendessen: Selbstgemachte Semmel- und Brezelknödel mit Pilzen

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten + ca. 40 Minuten Quell-/Ziehzeit Vegetarisch 🌱

5-6 Portionen


6 mind. 1-2 Tage alte Brötchen bzw. Brezeln (Mischung)*

300g Pilzmischung mit Kräutern

250ml Milch

3-4 Eier

Etwas Butter oder Margarine

Salz, Pfeffer

Etwas Semmelbrösel


Optional: 2 kleine (oder eine große) Zwiebel, Muskatnuss


*gerettete Lebensmittel



  1. Brötchen und Brezeln in kleine Würfel schneiden.

  2. Petersilie hacken und Zwiebel würfeln. Beides in Butter glasig dünsten.

  3. Die Milch erwärmen und je einen halben TL Salz, Pfeffer und Muskatnuss zugeben

  4. Die Milch-Mischung zu den Brötchenwürfeln geben, Zwiebeln und 80% der Petersilie zugeben und ca. 10 Minuten quellen lassen.

  5. Die Eier verquirlen und der Brötchenmasse hinzufügen.

  6. Mit den Händen alles zu einem festen Teig verkneten. Sollte der Teig zu feucht sein, etwas Semmelbrösel unterkneten.

  7. Mit nassen Händen 15 bis 18 tennisballgroße Knödel formen, gut zusammenpressen und für mind. 30 Minuten kühl stellen. V.a. die letzten beiden Schritte sind essentiell wichtig, damit die Knödel nachher nicht zerfallen!

  8. Während der Kühlzeit die Pilze in Scheiben schneiden und mit der zweiten feind gewürfelten Zwiebel in der Pfanne anbraten. Die übrige Petersilie zugeben

  9. 2-3 Liter Salzwasser in einem großen Topf sprudelnd aufkochen und jeweils 3-4 Knödel zugeben und warten bis sie aufsteigen.

  10. 2-3 Knödel pro Portion mit etwas Pilzen servieren.



🍔 Mittag-/ Abendessen: Fetaburger mit Salat

Nicht wirklich ein Rezept, sondern mehr eine Anleitung zum Zusammenstellen.


Zubereitungszeit: 10 - 15 Minuten

Vegetarisch 🌱

3 Portionen


3 Brötchen*

1 Bio-Feta

1 Tomate

1 Salatherz

etwas Grill-/Burgersauce

Salz


Optional: Essig, Öl, Kräuter


*gerettete Lebensmittel


  1. Brötchen halbieren und auf Wunsch im Ofen durchknuspern

  2. Den Feta längs dritteln, sodass 3 dünne Scheiben entstehen. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen.

  3. Die Tomate in Scheiben schneiden.

  4. Den Feta im Ofen bei 180 Grad Celcius Umluft für ca. 5-6 Minuten durchwärmen, sodass er leicht weich und schön warm ist. Hierzu entweder in eine Auflaufform oder zumindest auf ein Backpapier legen, um unnötigen Dreck zu vermeiden.

  5. Den Salat (bis auf 3 Salatblätter) klein schneiden und für die Portionen, die du direkt essen möchtest, mit etwas Öl, Essig, Salz und Pfeffer anmachen.

  6. Die Burger mit Grill-/Burgersauce, Feta, je einem Salatblatt und Tomatenscheiben belegen und alles servieren.



🍕 Mittag-/ Abendessen: Pizzabrötchen mit Salat

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten + 10 Minuten Backzeit

4 Portionen


4 (Käse-)Brötchen*

400g Tomaten (ca. 4 Stück)

80g Schinken*

125g Bio-Mozzarella

1 Salatherz

1 EL Öl

1 EL Essig

Salz, Pfeffer


Optional: trockene oder frische Kräuter (z.B. italienische Mischung, Basilikum, Oregano)


*gerettete Lebensmittel


  1. 3 Tomaten in Stückchen schneiden und in einem kleinen Topf aufkochen, sodass eine grobe Tomatensauce (auch Pulpo genannt) entsteht. Mit Salz, Pfeffer und optional Kräutern würzen.

  2. Parallel dazu den Schinken klein schneiden (oder reißen), den Mozzarella und die übrig gebliebene Tomate in dünne Scheiben schneiden und das Salatherz entsprungen und in Streifen schneiden.

  3. Die Brötchen halbieren und auf ein Backblech mit Backpapier legen (geschnittene Fläche nach oben).

  4. Pulpo auf die Brötchenhälften geben und verstreichen. Tomaten, Mozzarella und Schinken gleichmäßig auf alle Brötchen verteilen - wer es noch ein bisschen authentisch will, belegt erst mit Käse und setzt Tomaten und Schinken dann oben drauf. Einen "Drizzle" (kleinen Schwenk) Olivenöl auf jedes Pizzabrötchen geben.

  5. Die Brötchen bei 180 Grad für ca. 10 Minuten in den Ofen schieben.

  6. Den Salat für die Portionen, die du direkt essen möchtest, mit etwas Öl, Essig, Salz und Pfeffer anmachen und alles servieren.



 

Einkaufsliste

Die Einkaufsliste kannst Du dir auch einfach hier als Bild herunterladen.


1 Rettertüte: Backwaren**, Toogoodtogo 4,00 €

80g geretteter Kochschinken, Edeka 0,81 €

500g TK-Beerenmischung, Edeka 1,79 €

300g Champignons mit Petersilie, Edeka 2,99 €

2 Salatherzen, Edeka 1,00 €

1 kleine Dose gerettete Kodensmilch, Edeka 0,81 €

500g Bio-Strauchtomaten, Lidl 1,49 €

1 Bio-Feta, Lidl 2,79 €

6 Bio-Eier, Lidl 2,99 €

1 Bio-Mozzarella, Lidl 0,89 €


Aus dem Vorratsschrank:

Etwas Salz, Pfeffer, Zimt, Zucker, Backpulver

Etwas Grill-/Burgersauce

150 - 250 ml Milch,

Etwas Butter/Margarine

Etwas Essig, Öl

Optional: 1 Zwiebel, trockene oder frische Kräuter (z.B. italienische Mischung, Basilikum, Oregano)


**in Summe ca. 10 Brezeln, Brötchen, Käsebrötchen, 1 belegtes Brötchen


 

 

Warst Du schonmal Lebensmittel retten? Was rettest du am liebsten? Schreib’s uns in die Kommentare!

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Komentarze


bottom of page