top of page

4 leckere Wrap-Rezepte 🫔 für unter 2,20 € pro Portion 🛒💸


Eine Person im rot karierten langärmligen Oberteil mit ausgestreckten Händen, in denen reife Erdbeeren liegen.

Generiert mit Midjoruney


Wraps sind super. Egal, ob man einfach nur was schnelles für unterwegs braucht, es zu heiß für größeres Kochen ist oder man mehrer Leute für einen schnellen Lunch versorgen muss.


Laura hat daher für uns 4 super leckere Wrap-Rezepte für in Summe 12 große Wraps rausgesucht, die für jeden Geschmack taugen und alle unter 2,20€ pro Portion kosten.



Quick Links

Rezept: Halloumi-Wraps

Rezept: Asia-Wraps

Rezept: Süße Beeren-Wraps



Die #budgetchallenge als Kurzvideo





🥚 Rezept: Frühstücks-Wraps

(inspiriert von folgendem Rezept)


Zubereitungszeit: 15 Minuten

3 Portionen

🌱 vegetarisch


3 Vollkorn-Wraps

3 Bio-Eier

3 Tomaten

Einige Blätter Salat

3 EL Frischcrème oder Frischkäse


Vorratsschrank:

Salz, Pfeffer, Öl



  1. Die Salatblätter gründlich waschen und in Streifen schneiden.

  2. Die Tomaten abwaschen und in Scheiben schneiden. Auf einem Küchentuch ablegen, sodass etwas Feuchtigkeit aufgesaugt werden kann.

  3. Die Eier in eine Schüssel schlagen und mit Salz und Pfeffer würzen. Optional etwas Mineralwasser mit Kohlensäure zugeben (ca. 1-2 EL), damit die Eier später fluffiger werden.

  4. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Sobald die Pfanne heiß ist, sie von der Herdplatte nehmen und in der Luft halten. die aufgeschlagenen Eier in die Pfanne geben und über den kompletten Boden verteilen.

  5. Den Ofen auf 180 Grad Umluft einstellen und die Wraps für einige Minuten hineinschieben.

  6. Die Herdplatte auf niedrige bis mittlere Hitze einstellen und die Pfanne wieder auf die Platte stellen. Die Ei-Masse mit einem Pfannenwender vosichtig von Außen nach innenziehen und das noch flüssige Ei in den entstehenden "Freiraum" laufen lassen. - Wiederholen bis das Ei komplett gestockt ist.

  7. Falls dir Schritt 4 und 5 zu viel Aufwand ist, kannst du die Ei-Masse auch einfach nach dem Öl in die Pfanne geben und rühren bis das Ei krümelig ist. Dann ist es nicht so fluffig und auch nicht weich, aber schmeckt trotzdem gut. :)

  8. Das Ei aus der Pfanne holen und in 3 gleich große längliche Stücke zerteilen.

  9. Die Wraps aus dem Ofen holen und belegen: Erst mit Frischcrème bestreichen, dann den Salat in der Mitte platzieren, das Ei drauf setzen und zuletzt mit den Tomaten belegen. Gut salzen und Pfeffern.

  10. Tipps zum Perfekten falten und rollen, sodass nachher nicht die ganze Füllung rausfällt, findest du in diesem Video.




🧀 Rezept: Halloumi-Wraps

(inspiriert von folgendem Rezept)


Zubereitungszeit: 15 Minuten

3 Portionen

🌱 vegetarisch


3 Vollkorn-Wraps

1 Block Halloumi

½ Paprika

½ Gurke ½ Zitrone

Einige Blätter Salat

3 EL Frischcrème oder Frischkäse


Vorratsschrank:

Salz, Pfeffer, Öl, Agavendicksaft



  1. Die Gurke und die Salatblätter waschen. Die Paprika ebenfalls waschen und entkernen. Alles in längliche Streifen schneiden.

  2. Die halbe Zitrone auspressen und mit 1 TL Agavendicksaft, etwas Salz, Pfeffer und 2 EL Olivenöl verrühren. Die Gurken- und Paprika-Streifen zugeben und zur Seite stellen.

  3. Nun den Halloumi in Scheiben schneiden. 1 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Halloumi-Scheiben bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun, knusprig anbraten. Die Pfanne vom Herd nehmen.

  4. Die Wraps im Ofen oder in der Pfanne erwärmen.

  5. Jeden Falden mit 1 EL Frischcrème bestreichen und das Gemüse und den Halloumi drauf verteilen.

  6. Tipps zum Perfekten falten und rollen, sodass nachher nicht die ganze Füllung rausfällt, findest du in diesem Video.




🍍 Rezept: Asia-Wraps

(inspiriert von folgendem Rezept)


Zubereitungszeit: 15 Minuten

3 Portionen

🌱 vegetarisch bis 🌿 vegan


3 Vollkorn-Wraps

1 Block Räuchertofu

½ Paprika

½ Zitrone

1 kleine Packung Mungobohnensprossen

1 Dose Ananasstücke

3 EL Frischcrème oder Frischkäse


Vorratsschrank:

Salz, Pfeffer, Sriracha (oder ähnliches), Öl, 3 EL Sojasauce



  1. Die Keimlinge mit kochendem Wasser übergießen und eine halbe Minute. ziehen lassen. Abgießen, abtropfen lassen. Die Paprika halbieren, putzen, waschen und in schmale Streifen schneiden.

  2. Den Tofu in mundgerechte Stücke würfeln und in der Pfanne mit der Paprika in 1 EL Öl anbraten.

  3. Nach einigen Minuten die Keimlinge und die Ananasstücke (ohne Saft/Lake) zugeben und mit dem Saft der halben Zitrone und mit 3 EL Sojasauce ablöschen

  4. Währenddessen die Wraps bei 180 Grad Umluft für einige Minuten zum Erwärmen in den Ofen geben.

  5. Sobald sie fertig sind, mit Frischcrème bestreichen, die Gemüse-Tofu-Mischung darauf verteilen und mit Sriracha nach geschmack toppen.

  6. Tipps zum Perfekten falten und rollen, sodass nachher nicht die ganze Füllung rausfällt, findest du in diesem Video.



🥣 Rezept: Süße Beeren-Wraps

(inspiriert von folgendem Rezept)


Zubereitungszeit: 15-20 Minuten Arbeitszeit

Für 4 Portionen

🌱 vegan


3 Vollkorn-Wraps

12 EL Hirseflocken

300g TK-Beerenmix


Vorratsschrank:

3 EL Honig

6 EL Zimt


  1. Die TK-Beeren kurz im Topf erwärmen/auftauen, dann mit Honig und Zimt verrühren.

  2. Parallel die Hirseflocken in eine Tasse geben, kochendes Wasser drübergießen und alles gut umrühren. Dann 1 Minute quellen lassen.

  3. Währenddessen die Wraps bei 180 Grad Umluft für einige Minuten erwärmen.

  4. Beeren und (abgetropfte) Hirseflocken vermischen und gleichmäßig auf die Wraps verteilen.

  5. Tipps zum Perfekten falten und rollen, sodass nachher nicht die ganze Füllung rausfällt, findest du in diesem Video.



 

Einkaufsliste

Die Einkaufsliste kannst Du dir auch einfach hier als Bild herunterladen.


2 Packungen Wraps (à 6 Stück), Lidl

2,58 €

150g Frischcreme, Lidl

1,05 €

250g Bio-Strauchtomaten, Lidl

2,79 €

6 Eier, Lidl

2,99 €

1 Bio-Gurke, Lidl

1,19 €

1 Eisbergsalat, Lidl

0,99 €

1 rote Paprika, Lidl

0,80 €

1 Bio-Zitrone, Lidl

0,59 €

300g Bio-TK-Beeren, Lidl

2,49 €

Ananas in Dose, Lidl

1,49 €

Halloumi-Käse, Edeka

3,79 €

Räuchertofu, Edeka

2,19 €

Mungobohnenkeimlinge, Edeka

1,29 €

Hirse-Flocken, Edeka

2,79 €

Aus dem Vorratsschrank:

Salz, Pfeffer,

Öl,

süße Chilisoße, Sojasoße,

Honig, Zimt


Hinweis. Von den Hirseflocken, den Tomaten, der Gurke und den Eiern wirst Du einige Reste haben, die du für andere Rezepte verwenden kannst, z.B. Tomaten-Rührei, Gurkensticks mit Dip oder Hirse-Porridge. Eventuell bleibt auch was vom Tofu übrig, das hängt davon ab, ob du ein Einzel- oder Doppelpack kaufst. Der schmeckt sehr lecker im Tomatenrührei oder einfach mit Frischcrème auf Brot!

 

Welche Wrap-Rezept sollten wir unbedingt mal testen? Schreib's uns in die Kommentare!

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page